Schädlingsüberwachung für Geschäftskunden

Jetzt anrufen: 06227 6513621   
oder per E-Mail

Als Ihr kompetenter Partner im Hygienemanagement wissen wir: Nichts ist wichtiger als die Qualität Ihrer Produkte, die Zufriedenheit Ihrer Kunden und die Gesundheit Ihrer Mitarbeiter. Damit diese Werte nicht in Gefahr geraten gilt es im Bereich präventive Schädlingsbekämpfung entsprechend abgesichert zu sein. 

Das Fundament einer guten und effektiven Schädlingsüberwachung bildet nach unserem Verständnis ein fachmännisch konzipiertes Monitoring-System. Hierbei lautet stets die Devise, die abzusichernden Bereiche analysieren zu können und neuralgische Zugangspunkte nach HACCP Standards unschädlich zu machen.

 

Wir verstehen es als Grundstein unserer Dienstleistung, den Kunden hinsichtlich aller potenziellen Befallsursachen aufzuklären und dort angemessene Lösungsmöglichkeiten zu bieten. 

Des Weiteren beinhaltet unser Servicepaket die erforderliche Dokumentation nach aktuellsten Auditstandards (IFS, BRC, AIB, etc.). Alle relevanten Informationen, Befallshistorien, Sicherheitsdatenblätter und Servicebelege sind somit gebündelt jederzeit für Sie abrufbereit.

Anzeichen für Schädlingsbefall

Die Früherkennung von Schädlingen kann den Umfang der Bekämpfung maßgeblich beeinflussen. Daher finden Sie im folgenden einige Merkmale, welche auf Befall hindeuten: 

  • Kotspuren: 

Besonders bei Befall durch Schadnager sind Kotspuren ein eindeutiges Erkennungsmerkmal. Aber auch Schaben sondern leicht identifizierbare Exkremente ab. Über den Kot lässt sich der Schädling hervorragend in Art und Rasse klassifizieren. 

  • Schleif- und Schmierspuren:

Ratten und Mäuse bewegen sich im Regelfall über immer gleichbleibende Laufwege. Durch das Körperfett des Nagers hinterlässt dieser einen schmierigen Film an dem sich Staub und Partikel ablagern und als Verfärbung sichtbar werden. 

  • Nagespuren:

Kabelfraß, angefressene Lebensmittel und beschädigte Holzleisten, all dies sind Indikatoren für einen Nagerbefall. Aufgrund ihrer schnell wachsenden Zähne, unterliegen Nager dem Trieb diese kontinuierlich abzunutzen. Mit geschultem Auge lässt sich auch über den Anfraß die jeweilige Tierart bestimmen. 

  • Eipakete: 

Bei einem Schabenbefall ist es nicht unüblich, dass in neuralgischen Bereichen Eipakete (Ootheken) oder Häutungsreste zu finden sind. Je nach Art unterscheiden sich diese in Farbe, Größe und Form. 

Folgen und Schäden durch Schädlingsbefall

Schädlinge können sehr weitreichende Konsequenzen mit sich bringen. Von beschädigten Rohstoffen und Vorräten, über verunreinigte Räumlichkeiten, bis hin zur Übertragung von schwerwiegenden Krankheiten. 

Lebensmittel oder deren Rohstoffe, welche durch Schädlinge nachteilig beeinflusst wurden, dürfen per Gesetz nicht mehr in Umlauf gebracht und müssen entsorgt werden. Daraus resultieren nicht selten wirtschaftliche Einbußen in großer Höhe. 

Im schlimmsten Fall geraten Ihre Kunden in Kontakt mit den Schädlingen oder entdecken oben beschriebene Befallshinweise. Schädlingsbefall kann die Reputation Ihres Unternehmens nachhaltig und existenziell schädigen. 

Kostenlose Erstberatung